Themen und Kommissionen

In insgesamt 12 Kommissionen behandelt die Internationale Handelkammer (ICC) Themen, die für die international tätige Wirtschaft von zentraler Bedeutung sind. Delegierte dieser Kommissionen sind Vertreter der ICC-Mitgliedsunternehmen, -verbände, -kammern und -kanzleien aus rund 130 Ländern.

ICC-Kommissionen

Mehr zur Arbeitsweise der Kommissionen erfahren?  

Hier klicken

Regeln und Standards für die Wirtschaft

Die Regeln der ICC sind weltweit anerkannte Standards und Richtlinien, die in den ICC-Kommissionen von Experten aus der Wirtschaft für die international tätige Wirtschaft erarbeitet werden: Standards werden vereinheitlicht, die Abwicklung des internationalen Geschäftsverkehrs vereinfacht und die Kosten reduziert. 

Handel, Investitionen und Globalisierung

Die ICC vertritt die  Interessen ihrer Mitglieder gegenüber den Vereinten Nationen, der Welthandelsorganisation, der G20 sowie nationalen Regierungen. Diese Positionen (u.a. zu Freihandelsabkommen, Investitionsschutz, Steuerpolitik) wurden zuvor in den ICC-Kommissionen abgestimmt.  

Rolle der Wirtschaft in der Gesellschaft

Die ICC veröffentlicht Verhaltensrichtlinien mit konkreten Empfehlungen für Unternehmen für eine nachhaltige Unternehmensführung. Sie sind fester Bestandteil der Selbstregulierung der Wirtschaft und dienen vielfach als Referenztexte im Fall einer nachfolgenden staatlichen Regulierung.

 

Initiativen

Unter dem Dach der ICC gibt es einige Initiativen zu aktuellen Themen, bei denen die Mitglieder konkreten und zeitlich begrenzten Handlungsbedarf sehen. Daher werden diese Intiativen von den Unternehmen selbst mit einem größeren Beitrag unterstützt.

Unsere Mitglieder