Geistiges Eigentum

In der ICC-Kommission Geistiges Eigentum (ICC Commission on Intellectual Property) diskutieren Vertreter der globalen Wirtschaft Themen rund um den Einsatz für ein effizientes IP-Management (Urheberrechte und gewerbliche Schutzrechte wie Patente und Marken), um den internationalen Handel und Investitionen in Innovation zu fördern sowie eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung zu ermöglichen.

Vorsitzender

David J. Koris, DaVinci Partners

Internationale Patentberichterstatter

Mathias Karlhuber, Partner COHAUSZ & FLORACK, Düsseldorf

Vorsitzende der Task Force Bewertung und Monetarisierung von Schutzrechten 

Dominika Böhm, Senior IP counsel, Siemens AG

Co-Vorsitzender der Task Force Gesetzgebung zu Geschäftsgeheimnissen

Dr. Stefan Dittmer, Partner Dentons Europe, Berlin

Aktuelle Themen sind u. a.:

  • Einbringen der Wirtschaftssicht zu Technologie- und IP-relevanten Themen in UN-Prozesse wie die Agenda-2030 für nachhaltige Entwicklung der UN (SDGs) und der Addis Abeba Aktionsplan zur Entwicklungsfinanzierung
  • Koordinierung der Wirtschaftsposition bei der Implementierung des Nagoya-Protokolls zu Zugang und Vorteilsausgleich bei der Nutzung genetischer Ressourcen (ABS), um eine transparente und praktisch umsetzbare Gesetzgebung auf regionaler und internationaler Ebene sicherzustellen
  • Veröffentlichung der 13. Ausgabe der ICC-Roadmap zu gewerblichem Rechtsschutz
  • Entwicklung eines Wissenskompendiums für die Wirtschaft zum Thema Bewertung und Monetarisierung von Schutzrechten
  • Untersuchung der Auswirkungen von Initiativen zur Verbesserung der Effizienz – wie die Zusammenarbeit der Patentämter – auf die Patentprüfung und -qualität
  • Analyse und Erarbeitung einer Wirtschaftssicht in Bezug auf Designschutz für grafische Benutzeroberflächen weltweit
  • Fortführung der evidenzbasierten Untersuchungen zur Rolle von IP in Innovationsprozessen durch die Veröffentlichung des 5. ICC Research Papers zum Thema inkrementelle Innovation
  • Begleitung der Einführung des EU-Einheitspatents und eines einheitlichen Patentgerichts vor dem Hintergrund des Brexits
  • Erstellung einer vergleichenden Analyse mit Hinweisen für Unternehmen zur praktischen Anwendung der EU- und US-Gesetzgebung zu Geschäftsgeheimnissen

Im Interview Globale Frage IP erläutert Mathias Karlhuber, Partner und Patentanwalt bei Cohausz & Florack und Patentberichterstatter der ICC-Kommission Geistiges Eigentum, die Schwerpunkte der Kommissionsarbeit.