Das neue Incoterms® 2020-Regelwerk: ICC Germany veröffentlicht bundesweites Seminarprogramm

12.03.2019

Incoterms®-Klauseln finden in über 90 Prozent der internationalen Kaufverträge Anwendung. Die Internationale Handelskammer (ICC) kündigt nun mit den Incoterms® 2020 eine neue Version an. Das neue Regelwerk wird im Herbst 2019 veröffentlicht und tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Um allen Anwendern einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen, startet ICC Germany die neue Webseite www.incoterms2020.de. Diese bietet Interessierten einen Überblick zu einem deutschlandweiten Schulungsangebot, spannende Hintergrundinformationen und die Möglichkeit, sich das Incoterms® 2020-Buch bereits heute vorzubestellen.

Der Countdown läuft: Die aktualisierte Fassung wurde an die neuen, globalen Handelspraktiken angepasst und löst damit die Incoterms® 2010-Version zum 1. Januar 2020 ab. ICC Germany stellt die englisch-deutsche Incoterms®-2020-Version zur Verfügung. Vorbestellungen sind ab sofort möglich.

Um alle Marktteilnehmer rechtzeitig zu informieren und zu schulen, veranstaltet ICC Germany gemeinsam mit der DVV-Mediengruppe Tagesseminare zum neuen Regelwerk. Dabei reicht das Seminar-Angebot von Friedrichshafen am Bodensee bis hoch in den Norden nach Hamburg, und von Köln bis in die Hauptstadt nach Berlin. In den Seminaren werden die Änderungen erläutert und ihre richtige Anwendung dargelegt. Im anschließenden Praxisteil steht das Zusammenwirken von den Incoterms®-Klauseln und sonstigen Vertragsbedingungen anhand konkreter Beispielfälle im Vordergrund. Die Seminarleiter gehören zu den führenden Incoterms®-Experten in Deutschland.

Personen, die selbst z.B. unternehmensintern Schulungen oder externe Seminare anbieten möchten, unterstützt die ICC mit ihren Train-the-Train-Seminaren. Die Zertifizierungsveranstaltungen vermitteln strukturiertes Wissen zu den Incoterms® 2020 und erleichtern ihnen die eigene Schulungsarbeit.

Die neue Website gibt mit Experten-Interviews aus unterschiedlichen Branchen und Perspektiven einen Überblick zu der Anwendung des Regelwerks im Handel, der Industrie, der Logistik, der Rechtsberatung und in Versicherungen. So erläutert Julia Miosga, Bereichsleiterin Handel & Logistik beim Branchenverband Bitkom, beispielsweise vor welchen Herausforderungen Unternehmer und Start-Ups im Handel stehen. Klaus Vorpeil, Anwalt bei der Kanzlei Neusselmartin, spricht in einem Podcast über die juristische Bedeutung der Incoterms®-Regeln und gibt Anwendungstipps. Viele weitere Inhalte und Neuigkeiten rund um das Incoterms®-Regelwerk sind über den kostenfreien Newsletter erhältlich.

Weitere Informationen auf www.incoterms2020.de

Über die Incoterms®:
Die Incoterms®-Regeln sind global anwendbare Standards zu den Lieferbedingungen in internationalen Geschäften (International Commercial Terms). Sie regeln die Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer rund um die Lieferung einer Ware: wann geht die Ware vom Verkäufer auf den Käufer über, wer trägt welche Transportkosten, wer übernimmt ab wann die Haftung für Verlust und Beschädigung der Ware und/oder die Versicherungskosten. Nicht geregelt wird durch die Incoterms®-Klauseln z.B. die Zahlungsbedingungen, der Eigentumsübergang einer Ware oder die Streitbeilegung.
Die Incoterms®-Klauseln sind weltweit anerkannt und werden auch tatsächlich in 90% aller internationalen Kaufverträge vereinbart. Mit der ersten Veröffentlichung des Incoterms®-Regelwerk im Jahre 1936 wurden erstmals global gültige Standards für die Lieferbedingungen bei internationalen Geschäften angeboten, die heute in über 120 Ländern anerkannt sind.

Ansprechpartner

Cagdas Orhan

Fon: +49 (0) 30 - 200 7363 16

cagdas.orhan@iccgermany.de