ICC-Report zur Bewertung und Monetarisierung von Schutzrechten

22.10.2019

Die IP-Kommission der ICC hat das „ICC Handbook on IP Valuation“ veröffentlicht. Es hilft bei der Bewertung von IP-Rechten im Unternehmen und ist ein Wissenskompendium mit Übersichten zu Bewertungsansätzen, Standards und Methoden.

Innovationen und die entsprechenden gewerblichen Schutzrechte (IP) tragen bei Unternehmen ganz wesentlich zum Wert bei. Dies wird in besonderer Weise bei Unternehmenskäufen und Firmenzusammenschlüssen (M&A) sichtbar, bei denen das IP einer der wichtigsten Transaktionstreiber ist. Doch nicht nur große Unternehmen müssen den Wert ihrer IP-Portfolios bewerten und verstehen. In vielen Fällen ist es auch für kleine Unternehmen, den Mittelstand, Start-ups oder sogar Universitäten wichtig, den Wert ihres geistigen Eigentums einschätzen zu können.

IP-Vermögenswerte spielen bei strategischen Geschäftsentscheidungen eine entscheidende Rolle. Daher hat die Bewertung von IP-Vermögenswerten in den letzten Jahren an Bedeutung hinzugewonnen. Aktuell dient sie nicht nur externen Zwecken im Rahmen verschiedener Transaktionen, sondern ist auch zu einem unverzichtbaren Bestandteil interner Entscheidungsprozesse geworden.

Das ICC-Handbuch verfolgt das Ziel, das komplexe und sich weiterentwickelnde Thema der IP-Bewertung einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Rund 30 Wirtschaftsexperten der ICC-Kommission aus unterschiedlichen Bereichen wie z.B. IP/Recht, Unternehmensbewertung, Steuer oder Zoll haben mit ihrem Know-how dazu beigetragen.Daraus entstanden ist ein nützliches Referenzinstrument für jeden, der vor einer IP-Bewertungsfrage steht. Das ICC-Handbuch unterstützt Unternehmen aller Größen, Institutionen und Einzelpersonen den Bewertungsprozess, die zugrunde liegenden Ansätze und Methoden besser zu verstehen.

Zum Download des ICC-Handbuchs >>

Ansprechpartnerin

Dr. Katrin Rupprecht

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Fon: +49 (0) 30 - 200 7363 20

katrin.rupprecht@iccgermany.de

@ICC_Germany

Follow us