Initiative des privaten Sektors für Flüchtlinge

15.07.2020

Die Initiative „Private Sector For Refugees“ (PS4R) zielt darauf ab, die wirtschaftliche Integration von Flüchtlingen zu fördern und eine Verbesserung der wirtschaftlichen Möglichkeiten für Flüchtlinge und Aufnahmegemeinschaften zu erreichen. Hierfür soll die Rolle der Wirtschaft durch Wissensaustausch und Zusammenarbeit gestärkt werden.

Das Engagement der ICC bei der Unterstützung der wirtschaftlichen Integration von Migranten und Flüchtlingen wird durch die ICC-Ressourcengruppe für Migration betreut.

Die Initiative Privatsektor für Flüchtlinge (PS4R) wird von der Weltbankgruppe (WBG), dem Verband der dänischen Industrie (DI), der Europäischen Investitionsbank (EIB) und der ICC geleitet, gemeinsam mit der Unterstützung vom United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR).

Derzeit arbeiten „Private Sector For Refugees“ (PS4R)-Partner an der Erstellung einer Plattform, die auf der ICC WBO-Webseite zu finden sein wird. Die Plattform stellt ein Repertoire an bekannten Erfolgsgeschichten, Berichten, Übungsmöglichkeiten und anderen Forschungsergebnissen des privaten Sektors zur Unterstützung für Flüchtlinge bereit. Es beinhaltet unter anderem Fallstudien, die Charta „Good Practice“ und verwandte Studien.

Wir möchten einige Initiativen des ICC-Netzwerks vorstellen und Ihre Erfahrungen miteinbeziehen, um zu zeigen, wie Kammern und Unternehmen Flüchtlinge und Aufnahmegemeinschaften unterstützen können.

Folgendes hat die PS4R-Initiative bereits erreicht: 

• ein globales Forum über die wirtschaftliche Integration von Flüchtlingen im Juni 2019 in Paris;

• die Erarbeitung der Charter of Good Practice on the Role of the Private Sector in Economic Integration of Refugees während des Expertenforums;

• die Vorstellung der Charta und der Initiative durch John Denton (ICC Generalsekretär) auf dem UNHCR Global Forum on Refugees im Dezember 2019; und

• die Organisation eines Meetings für Stakeholder, z.B. Entwicklungsbanken, Stiftungen und Spendenorganisationen. 

Die PS4R-Plattform wird Mitgliedern der ICC die Beteiligung an der Initiative ermöglichen, unter anderem durch den Austausch mit anderen Organisationen und Unternehmen über Möglichkeiten, bewährte Verfahren und Herausforderungen der wirtschaftlichen Integration von Flüchtlingen und durch den Zugriff auf Expertise, Instrumente und Unterstützung für die Entwicklung von Projekten und Lösungen.

Wenn Sie Initiativen im Zusammenhang mit Flüchtlingen haben, die entweder in Vorbereitung sind oder bereits laufen, Schulungsprogramme, Erfolgsgeschichten, Fallstudien, Berichte oder andere Materialien, die Sie auf der PS4R-Plattform veröffentlichen möchten, setzen Sie sich bitte baldmöglichst mit uns in Verbindung unter icc(at)iccgermany.de.

Die PS4R-Plattform wird im September 2020 veröffentlicht.

Ansprechpartner

Regina Karakina

Fon: +49 (0) 30 - 200 7363 40

Regina.Karakina@iccgermany.de

@ICC_Germany

Follow us