ERI / URC 522 - Einheitliche Richtlinien für Inkassi

Bei Dokumenteninkassi werden Banken eng in die Zahlungsabwicklung bei Exportgeschäften mit einbezogen. Im Rahmen eines Inkassoauftrages übergibt der Exporteur seiner Bank die vereinbarten Liefer-Dokumente mit der Maßgabe, diese dem Importeur nur auszuhändigen, wenn dieser im Gegenzug je nach Vereinbarung bar bezahlt, einen Wechsel akzeptiert oder einen unwiderruflichen Zahlungsauftrag mit späterer Fälligkeit unterzeichnet.

Einzelheiten sind in den Einheitlichen Richtlinien für Inkassi - ERI 522  (englische Originalfassung Uniform Rules for Collections - URC 522) geregelt, die seit 1996 gelten. Sie sollen die Abwicklung von Dokumenteninkassi durch die Banken erleichtern, Schwierigkeiten bei der Auslegung von Rechten und Pflichten der Inkassobeteiligten beseitigen und Missverständnissen vorbeugen.

Anwendungshinweise

Das Regelwerk muss ausdrücklich in den einzelnen Inkassoauftrag aufgenommen werden und die ERI/URC gelten nur, wenn keine gegenteiligen Vereinbarungen getroffen wurden oder keine nationalen Gesetze entgegenstehen. Inhaltlich umfassen sie allgemeine Regeln und Begriffsbestimmungen, deren Formen und Gliederung, die Form der Vorlegung, Haftung und Verantwortlichkeit, Zahlung, Zinsen, Gebühren und Auslagen sowie ergänzende Regeln.

ICC Webshop

Regelwerke und Richtlinien

der ICC sowie Begleitliteratur anderer Verlage in deutscher und englischer Sprache finden Sie hier.

Zum ICC Germany Webshop