Überarbeitung durch internationale Experten

10.09.2019

Heute werden weltweit in rund 100 Ländern die Incoterms® 2020 vorgestellt. An dem seit 2016 andauernden Überarbeitungsprozess der Incoterms® 2020 arbeiteten mehr als 500 Experten aus über 40 Ländern mit. Neben der fachlichen Expertise aus unterschiedlichen Nutzergruppen wurde ebenfalls stark auf die regionale Verteilung geachtet.

Die nationalen Komitees und deren Mitglieder der ICC-Kommissionen für "Handelsrecht und -praxis", "Zölle und Handelserleichterung" sowie "Banktechnik und -praxis" wurden in den Überarbeitungsprozess einbezogen.

Aus deutscher Sicht waren rund 20 Experten an der Revision beteiligt. Das entscheidende Gremium war dabei das internationale ICC-Redaktionskomitee bestehend aus neun Fachleuten aus Unternehmen, Verbänden, Industrie- und Handelskammern sowie im internationalen Handelsrecht spezialisierten Rechtsanwälten.

"Wir haben über 3.000 Kommentare aus der Handelspraxis ausgewertet und je nach ihrer Relevanz einfließen lassen. Die Incoterms® 2020 sind somit hochaktuell und von hohem Nutzwert und Praxisbezug", erklärt Prof. Dr. Burghard Piltz, Partner in der Kanzlei Ahlers & Vogel und Mitglied des ICC-Redaktionskomitees. "Auf zwei globalen Konferenzen mit externen Teilnehmern in China und Europa wurde an den Klauseln gefeilt. Damit dürften wir best-praxisgerechte Incoterms® geschaffen haben."

Die Veröffentlichung der Incoterms® 2020 erfolgt heute zeitgleich in rund 100 Ländern. Alle Anwender aus Deutschland finden weitere Informationen für einen reibungslosen Übergang auf der neuen Webseite www.incoterms2020.de. Diese bietet Interessierten einen Überblick zum deutschlandweiten Schulungsangebot, spannende Hintergrundinformationen und die Möglichkeit, die Incoterms® 2020 als Buch oder eBook zu bestellen.

Über die Incoterms®
Die Incoterms®-Regeln sind global anwendbare Standards zu den Lieferbedingungen in internationalen Geschäften (International Commercial Terms). Sie regeln die Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer rund um die Lieferung einer Ware: wann geht die Ware vom Verkäufer auf den Käufer über, wer trägt welche Transportkosten, wer übernimmt ab wann die Haftung für Verlust und Beschädigung der Ware und/oder die Versicherungskosten. Nicht geregelt wird durch die Incoterms®-Klauseln z.B. die Zahlungsbedingungen, der Eigentumsübergang einer Ware oder die Streitbeilegung.

Die Incoterms®-Klauseln sind weltweit anerkannt und werden auch tatsächlich in 90 Prozent aller internationalen Kaufverträge aufgenommen. Mit der ersten Veröffentlichung des Incoterms®-Regelwerk im Jahre 1936 wurden erstmals global gültige Standards für die Lieferbedingungen bei internationalen Geschäften angeboten, die heute in über 120 Ländern anerkannt sind.

Ansprechpartner

Dr. Katrin Rupprecht

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Fon: +49 (0) 30 - 200 7363 20

katrin.rupprecht@iccgermany.de