ICC Germany Webinar: Kartellrecht und Nachhaltigkeitsvereinbarungen zwischen Unternehmen – Risiko oder Chance?

Auf den ersten Blick scheinen die strengen Vorschriften des EU-Kartellrechts Kooperationen zwischen Unternehmen zum Erreichen von Nachhaltigkeitszielen häufig entgegenzustehen. Tatsächlich existieren jedoch Beispiele dafür, dass Nachhaltigkeitsaspekte in diesem Bereich bereits positiv berücksichtigt werden. Angesichts der Impulse verschiedener nationaler Wettbewerbsbehörden und den Bestrebungen der Europäischen Kommission, den Erfolg des European Green Deal mithilfe des EU-Wettbewerbsrechts zu fördern, ist anzunehmen, dass die Bedeutung dieses Themas in Zukunft weiter zunehmen wird.

In diesem Webinar möchten wir das Thema einen Schritt weiter erkunden und an Beispielen eruieren, unter welchen Voraussetzungen Absprachen und Kooperationen zwischen Unternehmen, die Nachhaltigkeitsziele beinhalten, mit europäischem und deutschem Kartellrecht vereinbar sein könnten. Außerdem diskutieren wir darüber, welche Fortschritte in dieser Richtung bereits in Deutschland und anderen Ländern gemacht worden sind.

Gastexperten:

  • Merit Olthoff, LL.M., Principal Associate bei Freshfields Bruckhaus Deringer Rechtsanwälte
  • Dr. Thorsten Käseberg, LL.M., Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Moderation: Oliver Wieck, ICC Germany

Eine vollständiges Programm können Sie hier einsehen.

Einzelpreis:
ICC Germany-Mitglieder: 90,- Euro zzgl. MwSt., Nicht-Mitglieder: 190,- Euro zzgl. MwSt.

Jetzt anmelden

Ansprechpartner

Regina Karakina

Fon: +49 (0) 30 - 200 7363 16

Regina.Karakina@iccgermany.de

Jetzt anmelden

Eckdaten

Anfang: 05.05.2021 · 10:00 Uhr Ende: 05.05.2021 · 11:00 Uhr

Termin herunterladen

Webinar über GoToMeeting

Google Maps öffnen

Standard Teilnahmegebühr

ICC-Mitglieder: Kostenfrei
Regulär: 107,00 €

Alle Preise p. P. inkl. 19% MwSt.
^