ICC-Schiedsgerichtsordnung

Die aktuelle Fassung der ICC-Schiedsgerichtsordnung (kurz: "Schiedsordnung") ist seit 1. März 2017 gültig. Sie ist in viele Sprachen (u.a. Deutsch) übersetzt worden, rechtlich verbindlich sind nur die englische und französische Fassung. 

Den deutschen Text der aktuellen "ICC Rules of Arbitration" können Sie als PDF kostenfrei abrufen. Druckexemplare sind gegen eine geringe Gebühr bei ICC Germany erhältlich.

Die Kosten eines Schiedsverfahrens  lassen sich mit einem Kalkulator vorab kalkulieren, ausgenommen sind die Honorare für die eigene Rechtsberatung.

Wer eine ICC-Schiedsgerichtsbarkeit vereinbaren möchte, sollte in den Verhandlungen frühzeitig auf die Aufnahme einer Schiedsklausel hinwirken. In die Klausel gehört der Schiedsort, das geltende Recht, die Anzahl und das Verfahren zur Ernennung der Schiedsrichter sowie eine Verfahrenssprache.

Eine Bewertung der neuen Transparenz- und Effizienzrichtlinien aus Nutzersicht finden Sie im Beitrag "Neue ICC-Schiedsregeln" von Dr. Patricia Nacimiento und Tilmann Hertel, Herbert Smith Freehills Germany LLP, Frankfurt (erschienen im ICC Germany-Magazin 04 aus Mai 2017).