Das Dokumentenakkreditiv im intern. Handelsverkehr

7., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Juli 2016, XXIV, 530 Seiten, Geb.

249,00

x

Artikelnummer: 2013
Lieferzeit: nach Deutschland: 5-7 Werktage / in die EU: 7-14 Werktage

Produktdetails

  • Beschreibung
  • Hinweise zu Auslandslieferungen

Das Buch behandelt die Rechtsnatur eines Dokumentenakkreditivs sowie der Einheitlichen Richtlinien und Gebräuche für Dokumentenakkreditive der Internationalen Handelskammer (in der Version der ERA 600). Es analysiert die verschiedenen Erscheinungsformen des Dokumentenakkreditivs und stellt die Rechtsverhältnisse der daran beteiligten Parteien dar.

Detailliert erörtert es den gesamten Zyklus eines Akkreditivs vom Akkreditivauftrag über dessen Eröffnung, die Einschaltung weiterer Banken und die Übertragung des Akkreditivs bis zu seiner Realisierung. Separate Kapitel behandeln das auf Dokumentenakkreditive anwendbare Internationale Privatrecht, die internationale Rechtsverfolgung und ausgewählte ausländische Rechtsordnungen, die den internationalen Wirtschaftsverkehr besonders prägen.

Das Werk verbindet tiefgehende rechtsdogmatische Analyse mit praxisorientierten Aspekten. Es geht vom deutschen Recht aus, arbeitet jedoch ergänzend und rechtsvergleichend auch die Rechtslage anderer Rechtsordnungen ein. Dies gilt für die internationale Rechtsprechung und die ERA 600 ebenso wie für die DOCDEX-Entscheidungen und Opinions der ICC-Bankenkommission; auch die aktuelle Fassung der International Standard Banking Practice (ISBP) ist berücksichtigt.

Zielgruppen

Rechtsanwälte, Syndikusanwälte, Wirtschaftsjuristen, Bankjuristen und Bankmitarbeiter im Auslandsgeschäft, Mitarbeiter international tätiger Handelsunternehmen, Organisationen, Verbände und Behörden, Universitäten, Fachhochschulen, Akademien und Gerichte

Sachgebiete

Dokumentenakkreditiv, Akkreditivauftrag, Einheitliche Richtlinien und Gebräuche für Dokumentenakkreditive, ERA 600, Internationale Handelskammer, ICC, Internationales Privatrecht, internationale Rechtsverfolgung, DOCDEX-Entscheidungen, Opinions der ICC-Bankenkommission, International Standard Banking Practice (ISBP)

Wie setzen sich die Preise bei Auslandslieferungen zusammen?
Für Produkte, die auf https://www.iccgermany.de/shop/ angeboten werden und an Bestimmungsorte innerhalb der Europäischen Union (EU) und Nordirland versandt werden, muss bei Verkäufen an Privatpersonen nach den innerhalb der EU geltenden Gesetzen und den innerhalb der einzelnen Mitgliedsstaaten (Bestimmungsland) variierenden Steuersätzen Umsatzsteuer berechnet werden. Die Höhe der zu berechnenden Umsatzsteuer richtet sich nach verschiedenen Faktoren, wie der Identität des Käufers (Unternehmer oder Privatperson), dem Wohnsitz des Käufers, der Art des gekauften Produktes (z.B. Buch, ebook, …) sowie dem Zielort, an den das Produkt versandt werden soll (Bestimmungsland).

Die Preise auf https://www.iccgermany.de/shop/ sind in Euro ausgewiesen und verstehen sich einschließlich deutscher Umsatzsteuer. Bitte beachten Sie, dass der Endpreis von der tatsächlichen Umsatzsteuer abhängig ist, die für Ihre Bestellung anfällt. Bei Bestellungen von Privatpersonen aus dem EU-Ausland wird die deutsche Umsatzsteuer abgezogen und die für das Bestimmungsland/Kundenland gültige Umsatzsteuer berechnet. Den Endpreis inklusive der für die bestellten Artikel gültigen Umsatzsteuersätze sehen Sie auf der letzten Seite des Bestellvorgangs.