Zölle und Handelserleichterung

In der ICC-Kommission Zölle und Handelserleichterung (ICC Commission on Customs and Trade Facilitation) diskutieren Vertreter der globalen Wirtschaft Themen zur Förderung vereinfachter und beschleunigter Verfahren für den grenzüberschreitenden Warenverkehr und zur Einführung zusätzlicher Maßnahmen, die den weltweiten Handel erleichtern.

Vorsitzender

Norman Schenk, Vice President, Global Customs Policy & Public Affairs, UPS

Co-Vorsitzender

Dr. Oliver Peltzer, Partner, Kanzlei Dabelstein & Passehl 

Aktuelle Themen sind u.a.:

  • Unterstützung der Ratifizierung des WTO Agreement on Trade Facilitation (TFA) u. a. durch Mobilisierung des globalen ICC-Netzwerks 
  • Positionierung zu präferenziellen Ursprungsregeln (zusammen mit der ICC-Kommission Handels- und Investitionspolitik) 
  • Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der World Customs Organization (WCO) zu Themen wie Zollwertbestimmung, Klassifizierung von Waren sowie Handelserleichterungen
  • Veröffentlichung und Verbreitung des "ICC Guide on Transport and the Incoterms® 2010 Rules" (zusammen mit der ICC-Kommission Handelsrecht und –praxis)
  • Förderung der Dematerialisierung von Zoll- und Frachtpapieren und –verfahren in Zusammenarbeit mit der ICC-Kommission Digitale Wirtschaft
  • Kommunikation der ICC Policy Statements "Transfer Pricing and Customs Value", "The Misuse of Customs Valuation Databases", "Non-preferential Rules of Origin" und "Making Transport Greener and Smarter"