Incoterms 2020: ICC warnt vor falschen Hinweisen

19.11.2018

In den vergangenen Monaten kam es vermehrt zu unerlaubten und dubiosen Informationsangeboten auf Webseiten bezüglich der neuen Incoterms® 2020-Klauseln. Ebenfalls gab es Dienstleister, die Seminare zu den Incoterms® 2020 anbieten. Die Internationale Handelskammer (ICC) warnt vor solchen täuschenden Inhalten und Veranstaltungen.

Momentan befindet sich der internationale Überarbeitungsprozess der Incoterms® in der finalen Phase und ist noch nicht abgeschlossen. Die Incoterms® 2020-Regeln werden aller Voraussicht nach Ende 2019 erscheinen und Anfang 2020 in Kraft treten. Dies bedeutet, dass es aktuell noch überhaupt keine Schulungsveranstaltungen oder detaillierten Informationen dazu geben kann.

Die Incoterms®-Regeln selbst sind urheberrechtlich geschützt. Als Urheber und Herausgeber der Incoterms® ist nur die ICC berechtigt, Informationen rund um Veröffentlichungsdatum, Inhalte und Veranstaltungsformate zu den neuen Incoterms®-Klauseln zu geben.

Die ICC warnt vor allen Quellen, die bereits jetzt Details der Incoterms® 2020 bieten. Falls Sie sich unsicher sein sollten oder Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns ebenfalls darüber, wenn Sie uns die Links zu irreführenden Informationsangeboten und Veranstaltungen zu den Incoterms® 2020 senden, damit wir gegebenenfalls - und falls nicht schon geschehen - entsprechende Maßnahmen einleiten können.

Falls Sie frühzeitig weitere Informationen zu den Incoterms® 2020 erhalten möchten, schreiben Sie uns gerne an: cagdas.orhan(at)iccgermany.de 

Hinweise zur Speicherung Ihrer Daten. 

Ansprechpartner

Cagdas Orhan

Fon: +49 (0) 30 - 200 7363 16

Cagdas.Orhan@iccgermany.de

@ICC_Germany

Follow us